Anmelden

Sa, 25.03.2023, 20:00 Uhr

Laure Boer

Laure Boer

Laure Boer ist Multi-Instrumentalistin. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Musik ist von zeitgenössischem Noise ebenso beeinflusst wie von traditioneller Folklore. Boers Live-Auftritte sind hypnotische Improvisationen: klassische Instrumente, merkwürdige Percussion und ihre Stimme, die auf französisch – Laures Boers Muttersprache – singt oder rezitiert. Ein pulsierendes Klanguniversum, zerbrechlich und brutal zugleich. Im Herbst 2021 machte sie eine dreimonatige Künstlerresidenz im Sound Art Lab in Dänemark, einer Institution in den früheren Bang&Olufsen-Werken, die sich ganz der Soundart verschrieben hat. 2020 gewann Laure Boer das einmonatige Mentorship-Programm Amplify Berlin des Acud und arbeitete mit ihrem Mentor Rabih Beaini, dem Gründer von Morphine Records. 2019 wurde sie ausgewählt, eine zweimonatige Künstlerresidenz in Manila auf den Philippinen wahrzunehmen. Träger und Organisatoren der Künsterresidenz und des assoziierten Festivals in Manila sind das Goethe-Institut, CTM Festival, Nusasonic und Musicboard Berlin. Ihre Musik wurde auf den Labels Kashual Plastik, Chinabot und Tsuku Boshi veröffentlicht und wurde auf der Compilation „Below the Radar“ des Magazins The Wire vorgestellt. www.laureboer.com Mit freundlicher Unterstützung vom Verband für aktuelle Musik Hamburg

Eintritt: Spende
Ort: Galerie 21 | Vorwerkstraße 21

Zurück
VAMH
Hauptmenü
Untermenü