Pr?sentationen

30.03.2016

Präsentation 51: Hannes Seidl

Bild zu

Hannes Seidl stellt in seinem Vortrag neue Musiktheater Projekte mit Videoeinspielungen vor.

Hannes Seidl, (*1977), lebt in Frankfurt a.M. und arbeitet als Komponist in unterschiedlichen Formaten und Bereichen wie Instrumentalmusik, Sound Art, Musiktheater oder Elektronische Musik. Er bearbeitet seine Kompositionen mit renommierten Ensembles, wie dem Ensemble Modern, Ensemble Nadar, KNM Berlin, ensemble mosaik, Klangforum Wien, oder den Neuen Vocalsolisten Stuttgart.
Seine Kompositionen werden international bei Festivals wie Märzmusik, Ultraschall-Festival Berlin, Ultima Oslo, steirischen herbst Graz, Wien Modern, u.a., aufgeführt.
Seit 2008 arbeitet er mit dem Videokünstler Daniel Kötter zusammen, daraus sind mehrere Musiktheater entstanden: „Falsche Arbeit“, „Falsche Freizeit“, „Freizeitspektakel“, „Fernorchester“, „KREDIT“ sowie „RECHT“ , und Installationen: „Galerie“, „Treppe“ und
Kurzfilme: „Film für übers Sofa“, „Anschlussfilm“, „vorderbühne“ sowie das Hörstück „Studio“ (2013).
Am 16. März 2016 war in Berlin die Uraufführung des Musiktheaters "LIEBE", der dritte Teil ihres Projekts "Ökonomien des Handelns" und Abschluss ihrer Forschungen zu den Rahmenbedingungen gesellschaftlichen Handelns.
2009 brachte der Deutsche Musikrat bei WERGO die Portrait-CD „Musik für übers Sofa“ in der Reihe „Edition Zeitgenössische Musik“ heraus.
„Hannes Seidl hat ein feines Gespür für den alltäglichen Irrsinn, den wir Normalität nennen“, schreibt Bernd Leukert: „Der musikalischen Warenwelt, die als klingende Bedarfsartikel, als allgegenwärtige Klangkulisse oder primitive Werbeträger angeboten wird, begegnet er, indem er sich damit auseinandersetzt, mit gewitzter Antithese. Mit unbändiger Lust an der Groteske, vor allem aber am klugen Komponieren, treibt er mit uns Hörern sein bissig-fröhliches Spiel. Und darin ist er sehr gegenwärtig und zugleich ganz zukünftig.”
www.hannesseidl.de

PRÄSENTATION 51: Positionen aktueller Musik.

Der Eintritt ist frei
Mittwoch, 30.3.2016, 21.00 Uhr
Hörbar, Brigittenstraße 5 (Hinterhof), 20359 HH

«
login