Pr?sentationen

11.12.2011

PRÄSENTATION 27 - David Toop

Bild zu

Präsentation 27 - David Topp:
Neben verschiedenen Bandprojekten widmete sich Toop verstärkt der Schriftstellerei. So beschäftigte er sich mit Ethno, Bioakustik, Schamanismus und Sprache/Sprachen. Nach ersten musiktheoretischen Schriften wie „Decomposition As Music Process“ (1972) und „The Bi/s/onics Pieces“ (1973) erschien 1975 sein Buch „New / Rediscovered Musical Instruments“. Nach diesem Buch wurde Toop von Brian Eno gebeten, zusammen mit Max Eastley eine gleichnamige Platte für Enos neu gegründetes Label Obscure aufzunehmen. Es folgten Arbeiten für die britische BBC, die mehrere Radio-Shows mit Toop produzierte. In den Jahren 1976 und 1978 arbeitete Toop für den Künstler John Latham im Londoner Zoo, wo er unter anderem Tiergeräusche aufnahm und sich verstärkt mit Themen wie Bioakustik und Kommunikation beschäftigte. Diese Arbeiten wurden später in London in der ICA und der Whitechapel Art Gallery ausgestellt. Ab Ende der 1970er Jahre veröffentlichte Toop mehrere Alben auf seinem eigenen Label Quartz. Seine Arbeit mit der Gruppe The Flying Lizards resultierte in dem Charthit TV den Toop mit seinen Bandkollegen bei der Chartshow Top of the Pops präsentieren durfte. In den 1980ern gründete Toop das Musikmagazin Collusions und produzierte die Synthiepop-Band The Frank Chickens. 1984 reiste er nach New York City, um dort für ein Buch über die Geschichte der Hip-Hop-Kultur und -Musik zu recherchieren. Das „Rap Attack: African Jive to New York Hip Hop“ betitelte Werk erschien im selben Jahr und gilt heute als Standardwerk der Hip-Hop-Geschichte. Es erschienen zwei aktualisierte und ergänzte Fortsetzungen. 1998 komponierte Toop den Soundtrack für die Acqua Matrix betitelte Unterwasser-Show, welche jeden Abend der Expo 1998 in Lissabon beschloss. In seiner langjährigen Karriere hat Toop mit zahlreichen Musikern wie John Zorn, Prince Far I, Jon Hassell, Derek Bailey, Talvin Singh, Evan Parker, Scanner, Ivor Cutler, Haruomi Hosono, Jin Hi Kim und Bill Laswell und weiteren Künstlern wie dem Theaterregisseur Steven Berkoff, dem Butoh-Tänzer Mitsutaka Ishii, dem Dichter Bob Cobbing oder dem Schriftsteller Jeff Noon zusammengearbeitet. Toop war weiterhin als Kritiker und Kolumnist für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften wie The Wire, The Face, The Times, The Sunday Times, The Guardian, Vogue, Spin, GQ, The New York Times oder The Village Voice tätig.
11.12.2011 - 20.00 Uhr
Westwerk | Admiralitätstrasse 74

Präsentationen ist eine Vortragsreihe des VAMH zu verschiedenen Positionen aktueller Musik

Eintritt: frei!

«
login