Pr?sentationen

27.06.2009

PRÄSENTATION XV - Jorge Sad

Bild zu

Foto: Jorge Sad en 1987 , en el LIPM , durante la creacion de HARA

Diesmal ein Vortrag von Jorge Sad aus Buenos Aires, Komponist für instrumentale und elektroakustische Musik.

Jorge Sad studierte Komposition in der Fakultät für Kunst und Musikwissenschaft an der Katholischen Universität in Argentinien (UCA). Darauf folgte ein Postgraduiertenstudium in Komposition mit elektroakustischen Mitteln mit Marcelle Deschenes und Semiologie der Musik mit Jean Jacques Nattiez an der Universität von Montreal studiert. Zweimal erhielt er die vom Fondo Nacional de las Artes de Argentina übergebene Auszeichnung Juan Carlos Paz und eine weitere Auszeichnung der Stadt Buenos Aires. Dieses Jahr gewann er den 2. Preis im Internationalen Wettbewerb für Komposition Xicoatl in Salzburg und bekam eine Ehrenerwähnung in den Wettbewerben Pierre Schaeffer 1999 (Italien) und Xicoatl 2005 (Österreich) Er wurde weiterhin ausgewählt, an verschiedenen Festivals teilzunehmen, wie unter anderem dem World Music Days Korea, June in Buffallo, ISEA 95 in Montreal, dem Festival Musica Nova in Sao Pablo, dem Seoul International Computer Music Festival (2003 und 2008), Aspekte in Salzburg, dem Dritten Internationalen Treffen von Komponisten in Santiago de Chile sowie dem New York City Electroacoustic Music Festival 2009. Jorge Sad war als Professor für instrumentale und elektroakustische Komposition im Conservatorio Provincial Alberto Ginastera sowie für den Postgraduierten Kurs für Musikalische Semiologie an der Universität von Buenos Aires (UBA) tätig.
Momentan besetzt er den Lehrstuhl für Musikdesign an der Escuela Nacional de Experimentación y Realización Cinematográfica in Argentinien.
www.myspace.com/jorgesad
jorgesadlevi.wordpress.com/

Samstag, 27. Juni 2009 um 21 Uhr Blinzelbar, Grosse Bergstraße 168 (Achtung neue Adresse!), Hamburg

«
login