Kalender

Di, 08.01.2013, 21:00 Uhr

stark bewölkt im Januar

Bild zu stark bewölkt im Januar

Duo Christoph Funabashi, Heiner Metzger + Nordzucker
Christoph Funabashi, e-gitarre
Heiner Metzger, soundtable
Nordzucker:
Michael Maierhof, cello
Chris Heenan, kontrabass klarinette, saxofon
Birgit Ulher, trompete, radio, lautsprecher, objekte

Christoph Funabashi begeisterte sich als Jugendlicher für die schräge Rockgitarre und die Klangwelten der Neuen Musik. In den Neunzigern spielte er mit den Indierock-Bands Scare Your Girl, Ölkrise '73 und Nelson und studierte an der Hochschule der Künste Arnheim und der niederländischen Messiaen Akademie Klassische Gitarre, Popularmusik und Komposition. Nach seinem Umzug nach Berlin 2004 spielte und schrieb er in erster Linie Kammermusik – häufig in Verbindung mit theatralen Elementen. Er arbeitete für die Zeitgenössische Oper Berlin, die Konzertreihen Unerhörte Musik und Saitenblicke, das Internationale Jugendopernfestival Utrecht, die Johannes Gutenberg-Universität Mainz, das Potsdamer Festival Intersonanzen und das Theater Görlitz und brachte Werke von Martin Daske, Markus Wettstein, Ferdinand Försch, Torsten Papenheim und anderen Komponisten zur Uraufführung. Als Improvisationsmusiker spielte er in Adhoc-Ensembles u.a. mit Axel Haller, Thomas Gerwin, Gunnar Lettow und Korhan Erel. Zusammen mit dem Garagenoper Kollektiv entwickelt er interdisziplinäre Arbeiten, die sich zwischen Neuer Musik, zeitgenössischem Jazz und Tanztheater bewegen. Seit 2011 lebt er mit seiner Frau in Hamburg, wo er seine Arbeit als Gitarrist/Komponist sowie als Musikpädagoge fortsetzt. 2012 erschien seine Kompletteinspielung von John Zorns The Book of Heads beim Berliner Label schraum, die er im vergangenen Jahr u.a. in den Hamburger Frequenzgängen live vorstellte. www.christophfunabashi.de

Seit 2004 erkundet das Trio NORDZUCKER einen sehr eigenen Klangraum. Birgit Ulher, Michael Maierhof und Chris Heenan haben eine individuelle Klangsprache jenseits des konventionellen Instrumentalklangs entwickelt, sie arbeiten mit erweiterten Spieltechniken und Präparationen z.B. mit Wäscheklammern, Metallobjekten und Dämpfern. Die offene, von Pausen durchsetzte Textur wird bestimmt von aufgespaltenen und mehrschichtigen Klängen und Klangmischungen. Die Musik von NORDZUCKER verbindet improvisatorische Freiheit mit musikalischer Präzision. Die CD -500 gr.- des Trios ist 2006 erschienen bei dem portugiesischen Label Creative Sources.

Eintritt: 5€
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: starkbewoelkt.wordpress.com/

Zurück zur Übersicht

«
18Okt 2017
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Nov 2017
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
login